Allgemeine Geschäftsbedingungen der Holstein Fußballschule

1. Veranstaltung der Holstein Fußballschule

Die KSV Holstein von 1900 e.V. (nachfolgend die „KSV“ genannt) ist Betreiberin der „Holstein Fußballschule“. Unter dem Namen Holstein Fußballschule veranstaltet die KSV die

  • Feriencamps,
  • Fördercamps,
  • Torwartcamps,
  • Mädchencamps,
  • Förderkurse und
  • Torwartschule,

auf die diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen Anwendung finden. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des zwischen der KSV und dem/den gesetzlichen Vertreter(n) (nachfolgend „Anmeldender“ genannt) des an einer Veranstaltung teilnehmenden Kindes (nachfolgend „Teilnehmer“ genannt) geschlossenen Teilnahmevertrages.

2. Vertragsabschluss

a. Das Angebot auf den Abschluss des Teilnahmevertrages geht von dem Anmeldenden aus. Das Angebot wird mit der Anmeldung unter Angabe aller erforderlichen Daten und Angaben verbindlich abgegeben.

b. Die Annahme des Angebots erfolgt durch die Zusendung einer Anmeldebestätigung, die der Anmeldende von der KSV per E-Mail an die in der Anmeldung angegebene E-Mail-Adresse erhält. Die Anmeldebestätigung enthält zugleich die Aufforderung zur fristgebundenen Bezahlung der Teilnahmegebühr.

c. Der Teilnahmevertrag und das damit verbundene Teilnahmerecht an der Veranstaltung steht unter der aufschiebenden Bedingung des fristgerechten Eingangs der Teilnahmegebühr auf dem in der Anmeldebestätigung aufgeführten Konto der KSV.

3. Bezahlung der Teilnahmegebühr

a. Der Anmeldende erhält per E-Mail mit der Anmeldebestätigung die Aufforderung zur Zahlung der Teilnahmegebühr innerhalb der dort angegebenen Frist. Sofern in der Anmeldebestätigung nicht anders angegeben, ist der Eingang der Teilnahmegebühr auf dem Konto der KSV innerhalb von vier Wochen nach Erhalt der Anmeldebestätigung zu bewirken.

b. Erhält der Anmeldende die Anmeldebestätigung innerhalb der vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung, so ist die Teilnahmegebühr unverzüglich zu überweisen.

c. Der fristgerechte Zahlungseingang sichert den Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung. Die KSV verschickt hierzu eine entsprechende Teilnahmebestätigung an den Anmeldenden. Durch den erfolglosen Ablauf der Zahlungsfrist verliert der Anmeldende den Anspruch auf Teilnahme an der Veranstaltung.

4. Leistungsumfang, -änderung

a. Die Veranstaltungen finden mehrtägig bzw. mehrwöchig und ohne Übernachtungen statt. Soweit nicht anders vereinbart, können Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren teilnehmen. Das Mindestalter der teilnehmenden Kinder beträgt 6 Jahre.

b. Der Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der jeweiligen zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses veröffentlichten Veranstaltungsausschreibung. Die Veranstaltungsausschreibung ist abrufbar unter der Internetadresse www.fussballschule.holstein-kiel.de und wird der Anmeldebestätigung beigefügt.

c. Die KSV behält sich das Recht vor, Änderungen an den Leistungspaketen und einzelnen Leistungen vorzunehmen, soweit sie ihrem Inhalt nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der Veranstaltung nicht beeinträchtigen.

5. Sporttauglichkeit und Gesundheit

a. Der gesetzliche Vertreter des Teilnehmers erklärt mit der Abgabe der Anmeldung, dass der Teilnehmer körperlich gesund, sportlich voll belastbar ist und am Trainingsprogramm uneingeschränkt teilnehmen kann sowie an keinen ansteckenden Krankheiten leidet.

b. Ist der Teilnehmer aufgrund gesundheitlicher oder medizinischer Gründe nicht imstande, bestimmte Übungen durchzuführen, ist dies der KSV vor Veranstaltungsbeginn bzw. während der Veranstaltung unverzüglich mitzuteilen.

c. Die Notwendigkeit der Einnahme von Medikamenten ist mit der Anmeldung, spätestens jedoch am Veranstaltungstag vor dem Veranstaltungsbeginn bzw. während der Veranstaltung unverzüglich gegenüber der KSV anzuzeigen.

6. Versicherung

Die Teilnahme an den Veranstaltungen der KSV erfolgt auf eigene Gefahr, eigenes Risiko und eigene Verantwortung des Anmeldenden bzw. des Teilnehmers. Der Teilnehmer muss über seine(n) gesetzlichen Vertreter kranken-, unfall- und haftpflichtversichert sein. Die Teilnehmer sind weder während der Veranstaltung noch auf dem Hin- und Rückweg durch die KSV kranken-, unfall- und haftpflichtversichert.

7. Widerruf und Rücktritt

a. Der Anmeldende hat das Recht, seine Anmeldung innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Anmeldebestätigung ohne Angabe von Gründen schriftlich zu widerrufen. Bereits empfangene Leistungen sind dann jeweils wieder herauszugeben. Die entsprechende Widerrufsbelehrung erhält der Anmeldende mit der Anmeldebestätigung.

b. Ungeachtet des vorstehenden Widerrufsrechts hat der Anmeldende das Recht, jederzeit, spätestens jedoch bis zum Veranstaltungsbeginn vom Teilnahmevertrag zurücktreten. Der Rücktritt ist schriftlich gegenüber der KSV zu erklären.

c. Bei der Erklärung des Rücktritts gegenüber der KSV bis zu vier Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 15% und innerhalb der letzten vier Wochen 40 % der Teilnahmegebühr als Storno erhoben.

d. Mit dem Rücktritt erlöschen sämtliche Ansprüche des Anmeldenden aus dem Teilnahmevertrag. Bereits empfangene Leistungen sind unverzüglich zurückzugeben.

e. Erfolgt der Rücktritt aufgrund einer Krankheit oder Verletzung des teilnehmenden Kindes, erhält der Anmeldende nach Vorlage eines ärztlichen Attestes eine Rückerstattung in Höhe von 75% der Teilnahmegebühr. Der Rücktritt ist vor Beginn der Veranstaltung zu erklären.

f. Während der Veranstaltung ist der Rücktritt ausgeschlossen.

8. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Teilnehmer eine ihm ordnungsgemäß angebotene Leistung aus Gründen, die ihm zuzurechnen sind, nicht in Anspruch, ist eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr ausgeschlossen.

9. Rücktritt und Kündigung durch die KSV

a. Bei Nichterreichen der ausgeschriebenen Mindestteilnehmeranzahl hat die KSV das Recht, von dem Teilnahmevertrag zurückzutreten. Der Rücktritt ist in diesem Fall bis spätestens 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn gegenüber dem Anmeldenden zu erklären. Den Teilnahmebeitrag erhält der Anmeldende dann binnen 14 Tagen zurück.

b. Bei höherer Gewalt, behördlicher Anordnung, sonstigen nicht von der KSV zu vertretenden Umständen oder aus Sicherheitsgründen ist die KSV berechtigt, Änderungen der Veranstaltung vorzunehmen oder von dem Teilnahmevertrag zurückzutreten und die Veranstaltung abzusagen. In diesem Fall behält sich die KSV das Recht vor, etwaige, tatsächlich entstandene veranstaltungsbezogene Kosten vom zurückzuerstattenden Teilnahmebeitrag abzuziehen.

c. Die Teilnehmer haben den Anweisungen der Leiter der Veranstaltung Folge zu leisten. Die KSV behält sich das Recht vor, den Teilnehmer aus wichtigem Grund, der in der Person oder im Verhalten des Teilnehmers liegt (bei groben Verstößen gegen Veranstaltungsregeln, insbesondere bei Randale, Gewalttätigkeiten, Vandalismus, Rassismus, Drogen- und Alkoholgenuss, strafbarem Verhalten; bei ansteckenden Krankheiten), von der Veranstaltung auszuschließen. Eine (teilweise) Rückerstattung des Teilnahmebeitrags ist in diesem Fall ausgeschlossen.

10. Haftung

a. Ansprüche des Anmeldenden bzw. des Teilnehmers gegen die KSV oder ihre Erfüllungsgehilfen auf Schadensersatz sind ausgeschlossen.

Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der KSV, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Sie beschränken sich jedoch der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schaden, höchstens jedoch auf den für die Veranstaltung geleisteten Betrag. Schadensersatzansprüche wegen der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit bleiben hiervon unberührt.

b. Die KSV haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- oder Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistung lediglich vermittelt und als solche ausdrücklich in der Ausschreibung gekennzeichnet werden, so dass die Leistung für den Anmeldenden erkennbar nicht Bestandteil der Veranstaltungsleistungen der KSV sind.

c. Die KSV haftet nicht für den Verlust von Wertsachen oder sonstigen Gegenständen.

d. Der Anmeldende haftet für alle Schäden, die der Teilnehmer an den Einrichtungen der KSV oder ihrer Erfüllungsgehilfen sowie für alle Schäden, die der Teilnehmer gegenüber Dritten schuldhaft verursacht hat. Der Anmeldende verpflichtet sich hierzu, die KSV von allen Ansprüchen Dritter freizustellen, es sei denn, dass die KSV ihre Aufsichtspflicht verletzt hat.

e. Für Ausfälle von Teilen der Veranstaltung aufgrund von Umständen, die der KSV nicht zugerechnet werden können (z.B. höhere Gewalt wie Unwetter, behördliche Anordnung o.ä.), haftet die KSV nicht.

11. Recht am eigenen Bild und eigener Stimme

a. Zur Bewerbung der Holstein Fußballschule über unterschiedliche Mittel und Kanäle sollen während der Veranstaltung veranstaltungsspezifische Aufnahmen von den Teilnehmern gemacht werden. Hierbei kann auch eine Weitergabe der Aufnahmen an (folgende) Dritte erfolgen: Kieltextil (Inh. Jörg Schowe), Sporthaus Knudsen (Inh. Knud Hansen e.K.) sowie die Plattform SportCity Kiel. Ferner sollen einzelne Bilder auch auf Poster, Flyer, Banner, Pappaufsteller gedruckt sowie auf speziell dafür aufgesetzte Internetseiten dargestellt werden. Schließlich sollen einzelne Bilder in sozialen Medien (Facebook, Instagram, Twitter) sowie vereinseigenen Medien verwendet werden.

b. Gesetzliche(r) Vertreter und Teilnehmer erklären mit der Abgabe der Anmeldung ihr Einverständnis dazu, dass von den Teilnehmern Bildnisse, Film- und Tonaufnahmen im Zusammenhang mit der Veranstaltung angefertigt und unentgeltlich in der unter vorstehendem Punkt a. genannten Art und Weise zu veranstaltungsbezogenen Werbezwecken verwendet werden dürfen.

b. Die Einwilligungserklärung kann jederzeit widerrufen werden.

c. Der Widerruf gegen die Einwilligung ist schriftlich zu erklären und an folgende Adresse der KSV zu richten: KSV Holstein von 1900 e.V., Holstein Fußballschule, Steenbeker Weg 150, 24106 Kiel.

12. Datenschutz

Sämtliche vom gesetzlichen Vertreter übermittelten personenbezogenen Daten werden von der KSV unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen in dem für die Begründung, Ausgestaltung oder Abänderung des Vertragsverhältnisses jeweils erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt.

13. Weitere Pflichten

Der Anmeldende hat sicherzustellen, dass die Angaben der Anmeldung der Wahrheit entsprechen sowie den einwandfreien Empfang der E-Mails zu gewährleisten. Nicht wahrheitsgemäß übermittelte Angaben (z.B. hinsichtlich des Alters und des Geschlechts) berechtigen die KSV zum Rücktritt vom Vertrag.

14. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam, undurchführbar oder nicht durchsetzbar sein oder werden, so wird dadurch die Gültigkeit des Vertrages und der übrigen Bedingungen nicht berührt. Die Vertragsparteien verpflichten sich, unwirksame oder nichtige Bestimmungen durch neue Bestimmungen zu ersetzen, die den in den unwirksamen oder nichtigen Bestimmungen enthaltenen wirtschaftlichen Regelungsgehalt in rechtlich zulässiger Weise gerecht werden. Entsprechendes gilt, wenn sich Bestimmungen als lückenhaft erweisen sollten. In diesem Fall verpflichten sich die Parteien, Regelungen hinzuzufügen, die dem entsprechen, was die Parteien nach Sinn und Zweck des Vertrages vereinbart hätten, wenn sie den jeweiligen Aspekt bei Vertragsschluss bedacht hätten.

Zur Nutzung der Webseite erlauben Sie die Verwendung der dafür technisch notwendigen Cookies. Mehr erfahren